Gemeinsam Laufen in unserer Region. Die individuelle Fitness stärken, Stress abbauen und Spass beim Laufen unter Gleich- gesinnten. Der Wildeshauser Lauftreff bietet mehr als “nur Laufen!” Der Slogan “Fitness und mehr!” ist Programm.

WLT_Logo_einfarbig_gru¦ên_Slogan png

WLT.Einsteigerkurs unter dem Motto

 “Laufen mit Spass!”

Start: 15.05.2018 gehts wieder los-  19.00Uhr, genauer Starttermin folgt

Stand Teilnehmer: 17 Personen

Individuelle Vorbereitung zur Erreichung persönlicher Fitnessziele sowie gemeinsam etwas für die Gesundheit zu machen!

Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich gezielt auf einen Volkslauf oder andere Fitness-Events vorzubereiten!

Laufen im Wildeshauser Lauftreff funktioniert von gelegentlich was für die Fitness machen bis hin zum regelmäßigen Lauftraining auf die eigenen, ganz individuelen Ziele!  ... und wir haben schöne Laufstrecken!

IMG_3442 (250x188)
IMG_1267 (250x188)
IMG_4269 (250x188)
IMG_5805 (250x188)

Laufen im WLT ist so einfach: Anmelden zum Einsteigerkurs | gemeinsames Laufen in der Region | gemeinsam zu Laufevents | gemeinsam im WLT.Team aktiv

Laufen/Joggen bietet viele Vorteile:

  • Steigerung der persönlichen Fitness
  • Stressabbau
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stärkung der körperlichen Leistungsfähigkeit
  • Gewichtsreduktion
  • Vorbereitung auf Laufveranstaltungen: Volksläufe/Halb-Marathonläufe.
  • und vor allem Spass unter Gleichgesinnten!
  • Wildeshausen und unsere Region laufend kennen lernen

 

Der Wildeshauser Lauftreff bietet unter Leitung von Fritz Rietkötter wieder einen Einsteigerkurs für alle an, die etwas für Ihre Gesundheit tun und dabei nicht allein bleiben wollen!

Laufen muss kein Sport für Individualisten sein! Laufpartner in Wildeshausen zu finden heisst auch, dass man gemeinsam persönliche Ziele formuliert, darauf hin arbeitet und sie erfolgreich umsetzt! Hierzu wird im Wildeshauser Lauftreff gezielt auf die individuellen Fitness - Stände der einzelnen Kursteilnehmer eingegangen, um diese kontinuierlich weiter zu entwickelt. Zudem soll der Kurs die Möglichkeit geben, sich auf einen Volkslauf in der Region oder große Laufevents vorzubereiten! Der WLT mit über 70 Aktiven aus 4 Nationen und im Alter von unter 20 bis über 60Jahre bietet dafür beste Möglichkeiten!

Start des WLT.Einsteigerkurs:

immer um 19.00 Uhr, jeden Dienstag und Donnerstag sowie einige Sonntagstermine, die noch festgelegt werden. Am ersten Tag sind keine Laufsachen mitzubringen.

Ort:

Erster Treffpunkt in Wildeshausen wird mit der Anmeldebestätigung bekannt gegeben.

Wer kann sich anmelden:

Alle Laufbegeisterten - die, die es werden wollen und die, die einen Grund suchen, wieder mit dem Laufen/Joggen anzufangen. Grundvoraussetzung ist, das keine körperliche Einschränkungen hinsichtlich der Durchführung von Ausdauersport vorliegen, dies ist eigenverantwortlich zu beurteilen! Im Zweifel ist ein Arzt zu konsultieren. Die Anmeldung ist verbindlich und sollte nur bei ernsthaftem Interesse erfolgen.

Kosten:

es fallen keine Anmeldekosten für diesen Kurs an. Die Teilnahme an WLT.Aktivitäten ist generell kostenlo (also kein Vereinsbeitrag)s, um allen das Laufen in der Gruppe zu ermöglichen.

Wer möchte, kann eine Spende abgeben. Diese wird für die WLT.Hilft - Aktion für einen sozialen Zweck eingesetzt nach dem Motto: “Von Wildeshauser für Wildeshauser”. Dieses Jahr werden die städtischen Kindergärten unterstützt, um pädagogisch wertvolle Spielsachen anzuschaffen. Durch die direkte Spendenübergabe  und die Tatsache, das WLtler im Förderkreis sitzen garantieren wir, dass definitiv 100% der Spendengelder exakt da ankommen, wo sie dringend benötigt werden. Weitere Infos: WLT.Hilft

Einzelheiten zum Kursleiter:

Fritz Rietkötter, Jahrgang 1966, ledig, keine Kinder, Vertriebsleiter und Prokurist in der Ahmerkamp - Gruppe. Vor Jahren mit dem Laufen angefangen, weil Übergewicht das Leben schwer gemacht hat!

Lauferfahrung in den letzten Jahren:

  • Kurzstreckenläufe: diverse 5km / 11,5km / 13km
  • Halbdistanzen: diverse 21km / 25km
  • Marathon: über 124. Marathons/UltraMarathons, u.a. 2x43,5km /1x46,6km / 7x50km / 1x72km / 2x72,7km / 1x75km / 1x76,7km / 3x100km / 2x24-StundenUltralauf / 2x160km-Lauf / 1x 196km in 4 Etappen um den Balaton in Unganr
  • gewählt zum Sportler des Landkreis Oldenburg (Wahl 2017)

Für weitere Infos klickt einfach auf: Fritz

Anmeldung per Mail an fritzrietkoetter@web.de

oder per Telefon unter 04431 - 71512

Sicherlich auch nicht ganz uninteressant: Sport verlängert das Leben...

Wie viel Zeit verbringen wir mit Sport? Bei etwa 60 Prozent der erwachsenen deutschen Männer liegt der Wert bei Null. Das hat Konsequenzen.

Wussten Sie eigentlich, dass wir in unserem Leben (für Männer dauert es im Mittel 72 Jahre) ein Jahr am Telefon verbringen, zwölf Jahre fernsehen, drei Jahre lesen und essen, rund 24 Jahre buchstäblich verschlafen, neun Monate auf der Toilette verbringen und insgesamt etwa dreißig Jahre sitzen?

Und wie viel Zeit verbringen wir mit Sport? Bei etwa 60 Prozent der erwachsenen deutschen Männer liegt heute der Wert bei Null. Was das ausmacht? Kenneth Cooper, Arzt und Erfinder des Ausdauertrainings Aerobics, sagt: „Ein Gramm Prävention ist mehr wert als ein Pfund Therapie". Viele Männer haben diesen Zusammenhang erkannt: 97 Prozent der Trainingswilligen hierzulande betreiben Sport aus gesundheitlichen Motiven (Studie der Kölner Sporthochschule).

Durch regelmäßiges Training

  • sinkt auf Dauer die Herzschlagfrequenz. Die Pausen zwischen den Schlägen werden länger. Und gerade in den Pausen ernährt sich das Herz selbst mit sauerstoffreichem Blut. Das Infarktrisiko sinkt. Bewegungsmangel ist für rund fünfzig Prozent aller Herzinfarkte verantwortlich, so Professor Hollmann.
  • steigt das "gute" HDL-Cholesterin. Das "böse" LDL-Cholesterin sinkt - und damit das Risiko für Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall, berichtet das Bremer Institut für Präventivforschung und Sozialmedizin (BIPS).
  • wird Blut fließfähiger. Das Herz muss nun nicht mühsam die zähe Masse pumpen, kann Energie sparen. Das Risiko für Blutgerinnsel und entsprechend für Herzinfarkt und Schlaganfall wird geringer;
  • wird das Herz durch Abbau von Übergewicht entlastet.
  • können Sie Stress besser abbauen und verkraften, da die Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin langsamer und in geringerer Konzentration ausgeschüttet werden - nebenbei ein weiterer Schutz für Ihr Herz!
  • nimmt die Knochendichte zu, das Osteoporose-Risiko ab.
  • werden Infektionen seltener. Viele Studien belegen, dass durch moderates Training die Immunkraft steigt.
  • moderates Ausdauertraining kann Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen und Krebs vorbeugen.